Shop

CD Digipack Northern Lights

15,00  inkl. MwSt.

Artikelnummer: JCATD1007 Kategorien: , Produkt-ID:4827

Beschreibung

Versand erfolgt ab 15. Juni 2020.

Mitten in einer Zeit der Ungewissheit und Sehnsucht nach Gemeinsamkeit veröffentlicht der urige Hamburger Jimmy Cornett und seine Deadmen über das Record-Label SUPERLAUT das neue Album »Northern Lights« am 15.06.2020 und erfüllt sich und seinen treuen Anhängern einen lang ersehnten Traum. Es sind Hymnen wie „The Sailor“ oder „Black Betty“, die die Nordlichter zu lange nur live spielten. Nun wagt man mit der Veröffentlichung des Studioalbums zur Unzeit den Angriff auf die internationale Musikbranche.

Alt ist er geworden mit der Zeit. Und besser denn je, behaupten seine Freunde. Denn mit seinem neuen Album »Northern Lights« zeigt der Singer-Songwriter Jimmy Cornett, dass er wie ein guter Rotwein eine Entwicklung durchlebt, die ihm viele nicht zutrauten. Während die vorherigen Alben, auch das mit dem German Blues Award 2018 ausgezeichnete »Shut up ‘n‘ Dance«, sehr auf den bärtigen Mitvierziger ausgerichtet waren, spürt man im neuen Multigenre-Album die Nähe und das Vertrauen zwischen ihm zu seiner Band und seinen treuen Zuhörern. Was ist es? Rock, Swamp, Blues? Am Ende ein hervorragender Mix für alle Musikliebhaber dieser Genres.

„Das Beste, was meine Band und ich auf eine CD bringen können“
Jimmy Cornett

Es ist keine Resignation, sondern ganz viel Stolz auf ein Album ohne Höhen und Tiefen. Wie einen Schwamm saugt man die 11 Songs auf und hofft regelmäßig auf eine weitere Strophe. Sie kommt aber nicht und verführt so häufig zum Replay trotz einer Neugier auf die weiteren Songs. Dabei spielen seine Deadmen – Claudia Lippmann an den Drums, Dennis Adamus an der Leadgitarre und Frank Jäger am Kontrabass – eine ganz entscheidende Rolle mit ihrer emotionalen Spielweise. Bei Tracks wie „I wanna follow you“, „Set me free“ oder „Heal your soul“ wird man aufgefordert, seine Gedanken mitzuteilen. Zwangsläufig mitsingen muss man bei „Black Betty“ oder der Deadmen-Hymne „The Sailor“.

Für seine Statements bei den Live-Konzerten ist Jimmy Cornett bekannt. Unverblümt sagt er seine Meinung. Damit eckt er an. Mit „You’re good“ bringt Cornett nun ein Statement gegen das mittlerweile schier natürliche Mobbing im Alltag. Er stellt sich dem Problem und verweist auf die Schönheit, die jeder Mensch in sich trägt, aber nicht immer gesehen wird. Dass es Jimmy Cornett beherrscht wie kaum ein anderer, Bilder im Kopf seiner Zuhörer zu erzeugen, wird spätestens wieder bei „We are cool tonite“ klar, wenn er auf Basis seiner Slide-Gitarre sein „Baby“ in eine heiße Nacht entführt. Und dann gibt es da noch den Titeltrack „Northern Lights“, bei dem die Gitarrenklänge ein imaginäres Lichtspiel vor die Augen führt, eine unvergleichbare Stimme kurz darauf zupackt und das gemeinsame Spiel der vier Musiker zu einem Feuerwerk überleitet.

Über zwei Jahre arbeitet Jimmy Cornett mit seinem Umfeld am neuen Album. Wann die Band die neuen Songs wieder auf der Bühne präsentieren darf, ist ungewiss. Klar ist jetzt schon: Ihren Fans schenkt die Band genau zur richtigen Zeit neue Lebensfreude.

Trackliste:

  1. Black Betty – 5:12
  2. You’re Good – 3:33
  3. A Good Day to Die – 5:01
  4. Northern Lights – 4:55
  5. Heal Your Soul – 5:34
  6. We Are Cool Tonite – 3:52
  7. I Wanna Follow You – 4:29
  8. Sweet Sweet Pain – 2:44
  9. Set Me Free – 3:46
  10. Mama Told Me – 4:22
  11. The Sailor – 4:25

Zusätzliche Information

Gewicht 0.065 kg